Ausbildung zum Fleischer (m/w/d)

bei Agrargenossenschaft Ranzig e.G.

Fleischsorten kennen.Bildquelle: imago stock&people
Vollzeit

Wir bieten Dir eine Ausbildung zum Fleischer (m/w/d)

Zugangsvoraussetzungen:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • Interesse für den Beruf
  • verantwortungsbewusster Umgang mit Tieren, Technik und / oder Lebensmitteln

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Agrargenossenschaft Ranzig eG

15848 Tauche | Siedlung 2

Telefon 033675 605-0

E-Mail info@agrar-ranzig.de

www.agrar-ranzig.de

    Ich willige ein, dass meine Daten an das Unternehmen "Agrargenossenschaft Ranzig e.G." übermittelt werden. Die Daten werden nur für diesen Zweck verwendet und darüber hinaus weder gespeichert noch für andere Zwecke genutzt. Wir können keine Einsicht in die Daten nehmen. In welcher Form die Daten bei dem eben genannten Unternehmen gespeichert werden, ist nur dort zu erfragen. Die nötigen Kontaktinformationen sind hier zu finden.

    Um diesen Dienst zu nutzen, müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein oder die Erlaubnis der Eltern haben. Es gelten darüber hinaus die unten verlinkten Datenschutzbestimmungen.

    Berufsbild Fleischer/in

    Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei verkaufen Fleisch- und Wurstwaren, zum Teil auch kleine Imbisse. Sie reichen Ware über den Ladentisch und nehmen die Bezahlung entgegen. Außerdem beraten und informieren sie ihre Kunden auch über Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten der Produkte. Sie präsentieren und verpacken Fleischereierzeugnis-se, dekorieren Auslagen und sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum. Darüber hinaus bereiten sie Erzeugnisse vor, schneiden Fleisch auf und stellen Snacks und Feinkostsalate her.

    Ausbildungsort/-dauer
    3 Jahre Ausbildungsbetrieb und Berufsschule
    Wo arbeitet man?
    Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei finden Beschäftigung
    – in Fleischereien
    – in Einzelhandelsgeschäften

    Worauf kommt es an?
    – Kundenorientierung (z.B. beim Eingehen auf individuelle Fragen der Kunden)
    – Geschicklichkeit (z.B. beim Aufschneiden von Fleisch, beim Einräumen von Fleischereierzeugnissen in die Verkaufstheke)
    – Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Durchführen der Kassenabrechnungen, beim hygienischen Arbeiten)

    Schulfächer:
    – Mathematik (z.B. beim Berechnen von Preisen und Rabatten sowie beim Kassieren)
    – Deutsch (z.B. für das Beschriften von Angebotstafeln und die Kundenberatung)

    In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Berufsbildungsreife ein.