Gransee Zeitung
Rudolf-Breitscheid-Str. 6716775 Gransee
zur Zeit ist unsere Geschäftsstelle von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet

Lesen unter Apfelbäumen - Gregor Gysi u. Marion Brasch

Menz. (mae) Nach den Lockerungen bei der Corona-Eindämmungsverordnung kann der Dorfverein Menz anlässlich 30 Jahre staatlicher Einheit Deutschlands drei Lesungen unter Apfelbäumen durchführen.

Drei bekannte Autoren lesen – sie alle sind in der DDR geboren, aufgewachsen in Berlin und waren bereits vor 1990 politisch aktiv.

Torsten Schulz, Jahrgang 1959, war im Juli zu Gast.  Er wuchs in einer Arbeiterfamilie im Stadtbezirk Friedrichshain auf. An der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg konnte er Film- und Fernsehwissenschaften studieren. Er schreibt Film- und Fernsehdrehbücher sowie Romane. Eines seiner bekanntesten Bücher, „Boxhagener Platz“, wurde mit seinem Drehbuch verfilmt.

Am 30. August las Marion Brasch, Jahrgang 1961. Sie entstammt einer Familie deutsch-österreichischer Kommunisten. Ihr Vater war in der DDR stellvertretender Kulturminister.  Die Familie hatte eine große Nähe zum Machtzentrum der DDR.

Für den 27. September wurde Gregor Gysi gewonnen. Der bekannte Politiker der Linkspartei schildert seine Wende-Erfahrungen, liest aus seinem Buch  „Ein Leben ist zu wenig“ und spricht mit dem schon vor der Wende in der DDR bekannten Journalisten Hans-Dieter Schütt.

Share on facebook
Auf Facebook teilen

Weitere Nachrichten

Auch interessant