Ausbildung zum/zur Brunnenbauer/in (m/w/d)

bei Gesche Brunnenbaugesellschaft Lebus mbH

Brunnen werden benötigt, um an unterirdisches Wasser zu gelangen.Bildquelle: pixabay
Vollzeit

Wir bieten für das Jahr 2022 eine Ausbildungsstelle zum Brunnenbauer an.

  • Du hast einen erfolgreich abgeschlossenen Realschulabschluss?
  • Die Bereitschaft draußen zu arbeiten?

Dann bewirb dich jetzt bei uns!

Wir bieten dir eine attraktive Bezahlung, Aufstiegsmöglichkeiten und täglich neue Herausforderungen.

Willst du in unserem Team mitarbeiten? Dann bewirb dich doch bitte mit den entsprechenden Unterlagen bei:

Gesche Brunnenbaugesellschaft Lebus mbH

Bahnof 2
15326 Lebus Ortsteil Schönfließ

Telefon: 033602 55900 0

E-Mail: gesche@brunnenbau-lebus.de

Bahnhof 2
15326 Lebus
Telefon: +49 33602 559000
E-Mail: iwo.gesche@brunnenbau-lebus.de
http://www.brunnenbau-lebus.de/

    Ich willige ein, dass meine Daten an das Unternehmen "Gesche Brunnenbaugesellschaft Lebus mbH" übermittelt werden. Die Daten werden nur für diesen Zweck verwendet und darüber hinaus weder gespeichert noch für andere Zwecke genutzt. Wir können keine Einsicht in die Daten nehmen. In welcher Form die Daten bei dem eben genannten Unternehmen gespeichert werden, ist nur dort zu erfragen. Die nötigen Kontaktinformationen sind hier zu finden.

    Um diesen Dienst zu nutzen müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein oder die Erlaubnis der Eltern haben. Es gelten darüber hinaus die unten verlinkten Datenschutzbestimmungen.

    Berufsbild Brunnenbauer/in

    Brunnenbauer/innen führen Bohrungen durch, um unterirdische Wasservorräte zu erschließen und nutzbar zu machen. Durch Probebohrungen stellen sie fest, wo gutes Trinkwasser zu finden ist. Dann richten sie die Baustelle ein, bohren Brunnenschächte, verlegen Rohre und bauen Pumpwerke ein, um das Wasser nach oben zu befördern. Mit ihren Bohrungen machen sie auch Bodenschätze ausfindig oder erkunden Grundwasservorräte. Außerdem sanieren sie ältere Brunnen und bauen Grundwasserabsenkungsanlagen für die Gründung, d.h. das Fundament von Bauwerken.Ausbildungsort/-dauer Ausbildungsbetrieb und Berufsschule, 3 Jahre
    Wo arbeitet man? Brunnenbauer/innen finden Beschäftigung – bei Bauunternehmen des Tiefbaus und des Spezialtiefbaus – bei der Baustellenvorbereitung – im Bereich der Wasserversorgung. Worauf kommt es an? – Handwerkliches Geschick – Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Abdichten von Fertigteilen in Brunnenschächten) – Sorgfalt und Umsicht
    Perspektiven:  – Zusatzqualifikationen, z.B. im Bereich Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht durch die Zusatzqualifikation „Europaassistent/in im Handwerk“ – Brunnenbauermeister/in – Bachelorabschluss im Studienfach Wasser- und Bodenmanagement, Wassertechnologie Auch der Schritt in die Selbstständigkeit ist möglich, z.B. mit einem eigenen Brunnenbauerbetrieb.