Veranstaltungskaufmann/-frau

Tourismus und Gastgewerbe
Foto: imago stock&people
Veranstaltungskaufleute kümmern sich um die Konzeption, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen. Sie entwickeln beispielsweise Konzepte für Messen, Konzerte oder Ausstellungen, schätzen Veranstaltungsrisiken ein und erstellen Leistungsangebote. Sie beraten und betreuen Kunden vor und während der Veranstaltungen. Sie beobachten das aktuelle Marktgeschehen im Veranstaltungs- und Eventbereich und erstellen Marketingkonzepte. Darüber hinaus bearbeiten sie kaufmännische und personalwirtschaftliche Vorgänge. Veranstaltungskaufleute arbeiten vor allem: – bei Messegesellschaften und Kongresszentren – bei Catering-Unternehmen, in Hotels und Gaststätten mit Veranstaltungsbereich – in Kulturämtern – bei Theater- und Konzertveranstaltern sowie Agenturen für Sportveranstaltungen.
Ausbildungsort/-dauer Ausbildungsbetrieb und Berufsschule, 3 Jahre Wo arbeitet man?  Gebäudereiniger/innen finden Beschäftigung – bei Gebäudereinigungsunternehmen – bei Dienstleistern für die Reinigung von Verkehrsmitteln – in Betrieben für Desinfektion und Schädlingsbekämpfung Worauf kommt es an?  – Sorgfalt und Umsicht – Körperbeherrschung und Schwindelfreiheit (z.B. beim Arbeiten auf Leitern, beim Säubern von Fassaden und Mauerwerk) – Handwerkliches Geschick Perspektiven – Gebäudereinigermeister/in – Bachelorabschluss im Studienfach Abfall-, Entsorgungstechnik Der Schritt in die Selbstständigkeit ist möglich, z.B. mit einem Gebäudereinigungsbetrieb.