Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r

Dienstleistung und Einzelhandel
Foto: Arbeitsagentur
Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte verwalten und pflegen den Bestand an Arzneimitteln bzw. frei verkäuflichen Pharmaprodukten. Sie bestellen Medikamente, auch auf Kundenwunsch, und kontrollieren die Lieferungen. Bei der Lagerung von Chemikalien beachten sie die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen. Die Ware zeichnen sie aus, sortieren sie in Regale ein oder lagern sie.

Sie rechnen die Leistungen der Apotheke mit unterschiedlichen Kostenträgern ab, überwachen den Zahlungsverkehr und erfassen Belege für die ordnungsgemäße Finanzbuchhaltung. Sie wirken bei Marketing- und Werbemaßnahmen mit, verwalten Konten und dokumentieren am Computer mithilfe spezieller Software Bestellungen, Lieferungen und den Schriftverkehr. Auch die Kundenberatung und der Verkauf freiverkäuflicher Arzneimittel sowie anderer apothekenüblicher Waren gehören zu ihren Aufgaben. An Sortimentsgestaltung, Preisbildung und Warenpräsentation wirken sie ebenfalls mit.

Es ist eine duale Ausbildung im Ausbildungsbereich Freie Berufe.
Ausbildungsort/-dauer Ausbildungsbetrieb und Berufsschule, 3 Jahre Wo arbeitet man? Pharmazeutischkaufmännische Angestellte finden Beschäftigung – in Apotheken und im pharmazeutischen Großhandel – in der pharmazeutischen Industrie Worauf kommt es an? – Kundenorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Kontaktbereitschaft – Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein – Geschicklichkeit Perspektiven – Handelsfachwirt/in – Bachelorabschluss im Studienfach Pharmazie