Bäcker/in

Handwerk und Bau
Foto: pixabay
Bäcker/innen stellen Brot und Brötchen, Backwaren aus Blätter, Mürbe- oder Hefeteig, Torten und Süßspeisen, Partygebäck und kleine Gerichte her. Dazu wiegen und messen sie die Zutaten, z.B. Mehl, Milch, Eier, Hefe, Gewürze und Zucker, ab und mischen sie nach Rezept zusammen. Sie überwachen die Teigbildungs- und Gärungsvorgänge und beschicken die Öfen. Schließlich glasieren oder garnieren sie die Waren, um sie zu verfeinern und sie noch appetitlicher aussehen zu lassen.
Ausbildungsort/-dauer
Beruf und Berufsschule / 3 Jahre

Wo arbeitet man?

Bäcker/innen arbeiten hauptsächlich:
– im Nahrungsmittelhandwerk: In handwerklichen Bäckereien sind sie vorwiegend in Backstuben beschäftigt.
– in der Nahrungsmittelindustrie: In industriellen Großbäckereien arbeiten sie in Werkhallen.


Worauf kommt es an?

Sorgfalt
Verantwortungsbewusstsein

Mathematik
Chemie

Für die Ausbildung wird zumeist die Berufsbildungsreife oder ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.


Berufsalternativen

Konditor/in
Koch/Köchin
Fachkraft - Süßwarentechnik

Quelle: www.berufenet.de