Ausbaufacharbeiter/in - Trockenbauarbeiten

Handwerk und Bau
Foto: fermacell/txn

Ausbaufacharbeiter/innen mit dem Schwerpunkt Trockenbauarbeiten stellen Leichtbauwände her und verkleiden Wände und Decken insbesondere mit Gipskarton- und Gipsfaserplatten bzw. Systembaustoffen. Sie prüfen den Untergrund, bringen Unterkonstruktionen an und bauen Dämmmaterialien ein. Für Trennwände verkleiden sie ein Ständerwerk aus Holz- oder Metallprofilen mit Gipswandbauplatten. Sie hängen Decken ab oder sanieren Wandflächen mit Trockenputz. Mit Trockenestrich gleichen sie Unebenheiten in Böden aus. Sie montieren auch Verkofferungen für Rohre oder Kabel und dichten Bauteile gegen Feuchtigkeit ab. Darüber hinaus übernehmen sie erforderliche Nachbesserungsarbeiten. Sie können im Neubau oder in der Sanierung tätig sein.

Ausbildungsort/ -dauer

» Ausbildungsbetrieb und Berufsschule, 2 Jahre

Wo arbeitet man?

» auf Baustellen in Gebäuden

» auf Baustellen im Freien an Fassaden

Worauf kommt es an?

» Handwerkliches Geschick und Auge-Hand-Koordination

»  Sorgfalt und Umsicht

» Gute körperliche Konstitution

Perspektiven

» Prüfung als Trockenbaumonteur/in

» Prüfung als Industriemeister/in der Fachrichtung Akustik- und Trockenbau

» Bachelorabschluss im Studienfach Bauingenieurwesen